+49 231 935015 0 info@plm-planet.com
Seite wählen

Konventioneller und Nuklearer Rückbau

Bedingt durch die Reaktorunfälle im japanischen Fukushima im März 2011 wurde von der Bundesregierung eine Energiewende eingeleitet mit dem Ergebnis eines beschleunigten Ausstiegs aus der Kernenergie. Rückbau ist damit zum zentralen Thema der nächsten Jahrzehnte geworden. Der Rückbau eines Kernkraftwerks kann sich 10 bis 15 Jahren hinziehen und umfasst verschiedene Phasen wie Abbau von Bauteilen wie Generator, Turbine, Rohrleitungen, Reinigung radioaktiv leicht belasteter Elemente, Rückbau von Bauteilen im Druckabbausystem und Reaktorgebäude, Zerlegung stärker belasteter Teile wie des Reaktordruckbehälters, sicherer Einschluss der belasteten Teile, Erfassung und Prüfung der Kontamination von Gebäudeteilen, Abriss von Maschinenhaus und Reaktorgebäude, Abtransport der Abfälle und Rekultivierung des Kraftwerksgeländes. Rückbau kann auch Neubau beinhalten, da die Abwicklung der oben genannten Prozesse den Restbetrieb von verbleibenden Infrastruktursystemen für Wärme, Lüftung, Wasseraufbereitung und Steuerung erfordert. Der Komplexität dieser Aufgaben, insbesondere bedingt durch strenge Richtlinien des Atom- und Immissionsschutzgesetzes, wird Planet seit einigen Jahren mit der Entwicklung einer speziell auf den Rückbau ausgerichteten Lösung gerecht.

  • PPLM-Planet PDE, P&ID, 3D, DMS, PMS, FLM als Werkzeuge für das Engineering und die Verwaltung bestehender oder neu zu planender Infrastrukturanlagen
  • PPLM-Planet NPP als neu konzipierte Lösung für die Prozesse im Rückbau
  • PErfassung und Vermessung von Anlagen durch 3D Laserscan Systemen
  • PCAD / CAE – Systeme für das Einpflegen und Verarbeiten von 3D Punktwolken
  • P3D Modelle als Grundlage für die Volumenbestimmung, Ableitung von Aufstellungsplänen und Kollisionsprüfung bei der Demontage
  • P2D Schnitte für die Verknüpfung von Zeichnungen mit Messwerten und Daten zur Kontamination
  • PVerbindung von Messpunkten und Messwerten mit dem Facility-Management
  • PTools für die Erstellung eines Strahlenatlas
  • PRaumorientierte Darstellung der Radiologie Daten
  • PMarkierung von Messpunkten durch QR-Codes für den Zugriff auf die Datenbank und Speicherung von Messdaten, App für den Einsatz von Tablett – PC
de_DEDeutsch
Powered by TranslatePress »