+49 231 935015 0 info@plm-planet.com
Seite wählen

Suchergebnisse Schlagwörter:

 

Revisionshistorie bei der Rücknahme einer Revision beibehalten

Revisionshistorie bei der Rücknahme einer Revision beibehalten

Meldung vom: September 2021

Um zurückgenommene Revisionen auszuwerten und damit die Nachverfolgbarkeit sicherzustellen, wurde eine Funktionalität geschaffen, mit der im DC Document Controlling die zurückgenommenen Revisionen und deren Arbeitskopien angezeigt werden können.

 

 

 

Bei unseren Kunden ergab sich die Problematik, das von DMS erzeugte Dokumente, die manuell über den AutoCAD Referenzmanager in das Modell eingepflegt wurden, von den DMS Funktionen nicht mehr gefunden werden. Um dieses Problem zu lösen, wurde eine Funktion implementiert, die im Systempfad nach dem Dokument sucht, dieses in das DMS neu lädt und damit die ACAD Referenz umschreiben kann.

Des Weiteren wurde für die Nutzung von Navisworks ein neuer Topic ADT (AutoCAD Architectural Desktop) für die kontrollierte Applikationsbearbeitung in DMS eingeführt.

PLM DMS – Archivierung von Korrekturprozessen im Revisions-Freigabeverfahren

PLM DMS – Archivierung von Korrekturprozessen im Revisions-Freigabeverfahren

Meldung vom: Oktober 2019

Das Revisionsverfahren in PLM DMS kann jetzt die durchgelaufenen Korrekturprozesse archivieren.
Alle im Revisionsverfahren durchlaufenen Prüfungsschritte können Korrekturprozesse mit den dazugehörigen Informationen wie Bemerkungen und / oder Redlining erzeugen.
Nach Freigabe des Dokuments werden alle in diesen Zusammenhang erzeugten Dateien in einem PDF zusammengefasst. Diese PDF enthält zusätzlich Bookmarks zu den zum Korrekturprozess zugehörigen ToDos.

Zu jedem ToDo gehört eine Text Datei, die weitere Informationen zur Historie wie Datum, Signatur, Kommentare etc. enthält. Diese Text Datei wird als Header den einzelnen Redlining Dateien in der Gesamt PDF vorangestellt.

de_DEDeutsch
Powered by TranslatePress »