+49 231 935015 0 info@plm-planet.com
Seite wählen

Suchergebnisse Schlagwörter:

 

PLM DMS – DC Phasen Controlling verbindet Dokumentenphase und Dokumentenzweck

PLM DMS – DC Phasen Controlling verbindet Dokumentenphase und Dokumentenzweck

Meldung vom: 19. November 2019

Die Projektabwicklung (Revisionsverfahren) lässt sich im DocWorkState, wie z.B. Basic Engineering, Detail Engineering usw., in eine feste Reihenfolge unterteilen. Untergeordnete Dokumentenzwecke, wie z. B. „zur Prüfung“, „zur Genehmigung“ oder „zum Testat“ usw., beschreiben, was mit dem Dokument passieren soll, ebenfalls in einer festen Reihenfolge.

Im Rahmen des DC Phasen Controlling wird nun aus dem DocWorkState die „DC-Phase“ und aus dem Dokumentenzweck das „Action“ Paket. Für jedes „Action“ Paket gibt es eine ToDo Vorlage, die den Revisionsablauf steuert. Diese wird dem Action Paket zugeordnet.

Aus der Kombination einer DC-Phase mit den unterschiedlichen „Action“ Paketen ergibt sich ein DC Strukturbaum.
Durch die DC Phasen werden die einzelnen Schritte im Projektablauf mit dem PLM Projektmanagement verknüpft und sichergestellt, dass die hinterlegte Dokumentation die einzelnen Bearbeitungsschritte des Revisionsverfahrens im Projektablauf kontrolliert durchlaufen hat.

PLM DMS – Erweiterung des DMS Revisions-Freigabeverfahren

PLM DMS – Erweiterung des DMS Revisions-Freigabeverfahren

Meldung vom: 23. Oktober 2019

Das PLM DMS Revisions-Freigabeverfahren wurde durch zusätzliche Funktionalitäten wie Projektbearbeitungsphasen und den Dokumentenzweck erweitert.

Somit ist ein kontrollierter Workflow bei der Bearbeitung und Testierung der Dokumente entlang der Projektbearbeitungsphasen gewährleistet. Der Prüf- und Testierungslauf wird in einem Redlining ….RL.PDF Dokument in DMS hinterlegt.

Ein PLM ToDo regelt in einem Template den Ablauf der Testierung der Dokumente.

  • A - Akzeptiert
  • B - Akzeptiert mit Bemerkung
  • C - Ablehnungen
  • Signieren
  • lRedlining
Mit diesen neuen Möglichkeiten können die Testierungsprozesse hinsichtlich dessen, was und wer sie ausgelöst hat, dokumentiert werden.
PLM DMS – Erweiterung des DMS Revisions-Freigabeverfahren

PLM DMS – Erweiterung des DMS Revisions-Freigabeverfahren -2

Meldung vom: 23. Oktober 2019

Das PLM DMS Revisions-Freigabeverfahren wurde durch zusätzliche Funktionalitäten wie Projektbearbeitungsphasen und den Dokumentenzweck erweitert.

Somit ist ein kontrollierter Workflow bei der Bearbeitung und Testierung der Dokumente entlang der Projektbearbeitungsphasen gewährleistet. Der Prüf- und Testierungslauf wird in einem Redlining ….RL.PDF Dokument in DMS hinterlegt.

Ein PLM ToDo regelt in einem Template den Ablauf der Testierung der Dokumente.

  • A - Akzeptiert
  • B - Akzeptiert mit Bemerkung
  • C - Ablehnungen
  • Signieren
  • lRedlining
Mit diesen neuen Möglichkeiten können die Testierungsprozesse hinsichtlich dessen, was und wer sie ausgelöst hat, dokumentiert werden.
de_DEDeutsch
Powered by TranslatePress »